Springe direkt zu:

Drucklogo Bildungs- und Heimatwerk NÖ
Banner Bildungs- und Heimatwerk NÖ: Wir fördern Lernkultur - Lebensnah - Lokal - Landesweit - Leidenschaftlich

Brotkrümelnavigation:

Vorbild Barrierefreiheit 2018

Hauptinhalt:

BhW Auszeichnung:
Vorbild Barrierefreiheit 2018

Die BhW Niederösterreich GmbH ist eine Erwachsenenbildungseinrichtung, die gemäß ihrem Slogan „Bildung hat Wert“ aktuelle, gesellschaftsrelevante Themen aufgreift und Bildungsangebote in den Gemeinden unterstützt. Neben Basisbildungsangeboten, Jugendcoaching, Bildungsberatung und Bildungsehrenamt ist „Barrierefreiheit“ seit Jahren ein wesentliches Aufgabengebiet der BhW Bildungsarbeit.

Der Zugang zu Bildung und Kultur muss für alle Menschen barrierefrei sein. Das Projekt „BhW barrierefrei“ leistet in diesem Sinne in ganz Niederösterreich Informations- und Sensibilisierungsarbeit zu den Themen „Inklusion“, „Behinderung“, „Barrierefreiheit“ und „altersgerechte Gesellschaft“.

Vorbilder vor den Vorhang

Mit der BhW Auszeichnung „Vorbild Barrierefreiheit 2018“ sollen Betriebe, Gemeinden, Organisationen, Veranstaltungen, Institutionen oder Projekte in Niederösterreich geehrt werden, die erfolgreich Maßnahmen zur Erhöhung der Barrierefreiheit umgesetzt haben.

Barrierefreiheit kann nicht immer zu 100% verwirklicht werden, aber es ist wichtig, dass viele Initiativen gesetzt werden, um sich dem Ziel einer barrierefreien Umwelt für alle zu nähern.

Als Vorbilder sollen die Ausgezeichneten weitere Verantwortliche und Akteurinnen und Akteure in den Regionen motivieren, sich des Themas Barrierefreiheit künftig verstärkt anzunehmen.

In den folgenden Kategorien wird die Auszeichnung verliehen:

  • Gemeinden
  • Wirtschaft
  • Tourismus/Kultur/Veranstaltungen
  • Personen/Institutionen
  • Bildung/Kommunikation

Die Jury behält sich außerdem das Recht vor, Sonderpreise zu vergeben.

Wer kann einreichen?

Betriebe, Gemeinden, Veranstalterinnen und Veranstalter, Organisationen, einzelne Personen, Institutionen oder Projektgruppen in Niederösterreich, die bereits Maßnahmen zur Erhöhung der Barrierefreiheit umgesetzt haben.

Was kann eingereicht werden?

Alle Maßnahmen zur Erreichung der Barrierefreiheit, die dem Abbau sozialer, kommunikativer oder intellektueller Barrieren dienen.

Die folgenden Beispiele sollen zeigen, wie breitgefächert diese Maßnahmen sein können!

Gemeinden
Gibt es Projekte in den Gemeinden, die barrierefrei gestaltet und (um-)gebaut wurden oder die für das Thema Barrierefreiheit sensibilisiert haben? Zum Beispiel:

  • Gemeindezentren, Banken, Veranstaltungsräume, Schulen, Ortskerne, Kirchen, Friedhöfe und andere öffentliche Orte, die baulich barrierefrei gestaltet wurden.
  • Veranstaltungen mit dem Zweck, für Barrierefreiheit zu sensibilisieren.
  • Organisation von Ausflügen für Menschen mit Behinderungen.

Wirtschaft/Tourismus
Gibt es Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber oder Aktionen im Bereich des Tourismus, die sich mit dem Thema Barrierefreiheit auseinandergesetzt haben? Zum Beispiel:

  • Arbeitgeber/-innen, die die Möglichkeiten schaffen, um Menschen mit Behinderungen einzustellen.
  • Hotels oder Pensionen, die für Rollstuhlfahrer/-innen optimal befahrbar sind.
  • Spezielle Schulungsprogramme für Mitarbeiter/-innen im Umgang mit Menschen mit Behinderungen.
  • Barrierefrei gestaltete Speisekarten in einem Restaurant.
  • Spezielle Angebote für Menschen mit Behinderungen von einem Reiseveranstalter.
  • Barrierefreie Zugänglichkeit von Waren und Dienstleistungen.

Kultur/Veranstaltung
Gibt es im kulturellen Bereich Veranstaltungen, die für Menschen mit Behinderungen geeignet sind? Zum Beispiel:

  • Freizeitveranstaltungen, Kulturschauplätze, die besonderes Augenmerk auf eine barrierefreie Zugänglichkeit gelegt haben.
  • Ein Museum mit inklusivem Design.
  • Theaterproduktionen für und/oder mit Menschen mit Behinderungen.
  • Veranstaltungen, die inhaltlich für das Thema Barrierefreiheit sensibilisieren.
  • Veranstaltungen, die in Gebärdensprache übersetzt wurden und/oder mit induktiver Höranlage unterstützt wurden.

Personen/Institutionen
Gibt es Personen und Institutionen/Organisationen, die besondere Initiativen im Bereich Barrierefreiheit gesetzt haben? Zum Beispiel:

  • Langjähriges Engagement bis hin zu Einzelprogrammen, im Zuge derer erfolgreich Barrieren abgebaut wurden.
  • Institutionen, die spezielle Angebote für Menschen mit Behinderungen haben.

Bildung/Kommunikation
Gibt es Projekte im Bereich der Bildungsarbeit? Zum Beispiel:

  • Ein barrierefreies Bildungsangebot.
  • Eine barrierefrei gestaltete Homepage.
  • Drucksorten in Blindenschrift.

Wie kann eingereicht werden?

Bitte senden Sie den Erhebungsbogen ausgefüllt per Email oder postalisch an uns zurück. Die angeführten Punkte sollen als Anregungen verstanden werden, Sie können Ihre Initiativen und Projekte auch gerne durch Einzeldokumentationen (z.B. Projektbeschreibungen, Zeitungsberichte, Fotodokumentationen und/oder Videos) darlegen. Jede Einreichung wird geprüft!

BhW barrierefrei
z.H. Birgit Masopust
Linzer Straße 7
3100 St. Pölten
Tel.: 02742/311 337-118 oder 0699/1611 2612
Mail: barrierefrei(at)bhw-n.eu  Web: www.bhw-n.eu

Wichtige Informationen

Die Maßnahmen müssen bereits umgesetzt sein! Maßnahmen in der Planungsphase können daher nicht berücksichtigt werden.

Ehrenschutz:
Mag.a Christiane Teschl-Hofmeister, Landesrätin für Bildung, Familien und Soziales und
DI Ludwig Schleritzko, Landesrat für Finanzen und Mobilität

Jury: Partnerinnen und Partner des BhW Niederösterreich, die sich seit Jahren im Bereich Barrierefreiheit engagieren.

Ausschreibungszeitraum:
Start: 30. Mai 2018
Einreichungsende: 31. Juli 2018
Preisverleihung: September 2018

Was wird verliehen: BhW Auszeichnung „Vorbild Barrierefreiheit 2018“

Gewinnerbekanntgabe: Schriftlich, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Teilnahmebedingungen: Mit der Einreichung akzeptieren alle teilnehmenden Personen und Organisationen die Ausschreibungskriterien zur BhW Auszeichnung „Vorbild Barrierefreiheit 2018“.

Was bringt Ihnen die Einreichung?

  • Auszeichnung: Die Gewinner/-innen sind berechtigt, die Auszeichnung „Vorbild Barrierefreiheit“ zu verwenden. Sie werden im Rahmen der Preisverleihung vorgestellt. Diese findet im Beisein von Medienvertreterinnen und -vertretern statt. Zusätzlich werden die Projekte auf der Homepage und im Newsletter der BhW GmbH präsentiert.
  • Öffentlichkeit: Durch die umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit rund um die BhW Auszeichnung ist Ihnen garantiert, dass Ihre Bemühungen um eine barrierefreie Umwelt in Ihrer Gemeinde/Ihrer Region und Ihre Vorreiter/-innen-Rolle bekannter werden.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bedanken uns herzlich, dass Sie unsere Gesellschaft bereits ein stückweit barrierefreier gestaltet haben!

Social Media Teilen-Buttons

Kultur Niederösterreich