Springe direkt zu:

Drucklogo Bildungs- und Heimatwerk NÖ
Banner Bildungs- und Heimatwerk NÖ: Wir fördern Lernkultur - Lebensnah - Lokal - Landesweit - Leidenschaftlich

Brotkrümelnavigation:

Top-Thema

Hauptinhalt:

Digitalisierung

Die Digitalisierung ist in allen Regionen der Welt ein aktuelles Thema. Auch das Land Niederösterreich hat eine Digitalisierungsstrategie entwickelt, die Arbeitsplätze sichern und ausbauen, ländliche Regionen stärken und Lebensqualität steigern soll. Im Zentrum dieser Digitalisierungswelle stehen - so paradox das auch klingen mag - immer die Menschen.

Wir alle bringen verschiedene Fähigkeiten mit. Deshalb ist es dem Bildungswerk Niederösterreich besonders wichtig, allen Menschen einen Zugang zur digitalen Welt zu ermöglichen.

Warum ist die digitale Barrierefreiheit so wichtig?

Ein normaler Tag der heutigen Zeit sieht in etwa wie folgt aus: Wir werden geweckt von unserem Smartphone und lesen beim Frühstück die Tageszeitung online auf unserem Tablet. Beim Verlassen des Hauses checken wir noch schnell auf der App, ob der Bus zur Arbeit pünktlich kommt. Während der Fahrt schreiben wir in die Familien-WhatsApp-Gruppe, wer den Kuchen am Wochenende mitbringt. Anschließend vertreiben wir uns die Fahrzeit auf Facebook und scrollen durch die Gemeinde-Postings. Im Büro drehen wir sofort den Computer auf und checken die Mails. Dabei sind einige Newsletter unserer Heimatgemeinde und -regionen mit Terminen für die Wochenendplanung.

So verläuft der weitere Tag und nun ist klar, wie die Digitalisierung unser Alltags- und Berufsleben fest im Griff hat.

All das geschieht auf einem Bildschirm – und wir brauchen dafür unsere Augen und motorische Fähigkeiten zum Bedienen der kleinen Smartphone-Tastatur oder einer Maus. Menschen mit Sehbeeinträchtigung oder blinde Personen können Homepages, Facebook-Seiten usw. aber nur dann lesen, wenn sie barrierefrei gestaltet sind.

Wenn nicht auch die digitale Welt barrierefrei wird, wären über 20 % der österreichischen Bevölkerung davon ausgegrenzt.

Digitalisierung als Chance für Menschen mit Behinderung

Hinzu kommt, dass die Digitalisierung für viele eine Erleichterung ist. So erzählte uns zum Beispiel ein blinder Mann, dass er vorwiegend über das Internet kommuniziert und sogar seine Frau so kennengelernt hat. In der realen Welt wäre das nicht so einfach gewesen, meinte er.

Viele Anträge, Verträge und Beschlüsse werden online mittels eines PDF- oder Word-Dokuments zur Verfügung gestellt. Wenn diese nicht barrierefrei sind, können Menschen mit Behinderungen gar nicht nutzen. 

Blinde und sehbeeinträchtigte Menschen planen ihre Wege und Ausflüge schon intensiv im Voraus, um sich optimal orientieren zu können. Wenn geeignete Informationen auf den Gemeindewebseiten nicht barrierefrei sind, sind das Hürden, die das Leben der Menschen mit Behinderungen unnötig erschweren.

Auch für mobilitätseingeschränkte Personen birgt es überwiegend Vorteile. Sie bestellen zum Beispiel den täglichen Einkauf online und lassen sich die Waren nach Hause liefern.

Sie können nun verstehen, dass die digitale Barrierefreiheit essenziell für die gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben eine besonderer Bedeutung ist. 

Nutzen Sie unsere Angebote zur digitalen Barrierefreiheit.

Social Media Teilen-Buttons

Kultur Niederösterreich