Springe direkt zu:

Drucklogo Bildungs- und Heimatwerk NÖ
Banner Bildungs- und Heimatwerk NÖ: Wir fördern Lernkultur - Lebensnah - Lokal - Landesweit - Leidenschaftlich

Brotkrümelnavigation:

Digitale Barrierefreiheit

Hauptinhalt:

In diesem Jahr mussten viele von uns sehr kurzfristig ihren Arbeitsalltag umstellen und von zu Hause aus arbeiten. Über das Internet, z.B. durch E-Mails und Videokonferenzen, waren wir aber weiterhin mit unserer Firma und den Kolleg/innen verbunden. Auch viele Veranstaltungen mussten umgeplant werden und es entstanden neue Online-Formate. Während einige keine Schwierigkeiten damit hatten, waren andere sehr gestresst oder überfordert von dieser neuen digitalen Situation.

Die meisten Leser/innen dieses Newsletters könne sich wahrscheinlich kein Leben mehr ohne Computer oder Handy mit Internetzugang vorstellen. Sehr viele Menschen nutzen das Internet jeden Tag beruflich und auch aus dem privaten Leben ist es nicht mehr wegzudenken: Wir kaufen unsere neue Winterjacke in einem Online-Shop, zahlen die Stromrechnung über das E-Banking ein und schauen Filme über einen Streaming-Anbieter an. Informiert bleiben wir zum Beispiel über die Online-Ausgabe unserer Lieblings-Zeitung und auch unsere Heimatgemeinde informiert uns per Newsletter regelmäßig über Aktuelles aus unserem Ort.

Die Corona-Krise zeigt verstärkt, wie notwendig ein Internetzugang und digitale Kompetenzen für alle Menschen ist, doch einige werden auch hier benachteiligt. Einkommensschwache Menschen, die sich keinen permanenten Internetanschluss leisten können oder Senior/innen, die mit der Digitalisierung nicht zu recht kommen, gehören dazu.

Menschen mit Behinderung stoßen auch im Internet auf Barrieren

Verschiedene Menschen haben unterschiedliche Bedürfnisse – auch im Internet. Zum Glück gibt es schon viele Möglichkeiten Web-Angebote barrierefrei zu gestalten. Ein paar wollen wir Ihnen heute vorstellen:

  • Screen-Reader für blinde Menschen
    Die Inhalte einer Website sollten so aufbereitet werden, dass diese mit Hilfe eines Screen-Readers von der Sprachausgabe vorgelesen werden können.
  • Kontraste und große Schriftgrößen
    Kontraste und große Schriftgrößen helfen sehbeeinträchtigten Menschen beim Erkennen der Website-Inhalte.
  • Einfache Sprache
    Komplexe Texte stellen nicht nur für Menschen mit Lernschwierigkeiten eine Barriere dar. Über die Einfache Sprache freuen sich beispielsweise auch Kinder und Menschen, die Deutsch als Fremdsprache lernen.
  • Maus-Ersatz
    Manche Menschen mit eingeschränkter Mobilität können die klassische Computermaus nicht bedienen. Sie navigieren vorwiegend mit der Tastatur. Bei einer barrierefreien Website ist dies durchgängig möglich. 

Barrierefreiheit im Internet klingt auf den ersten Blick oft sehr kompliziert. Beschäftigt man sich mit dem Thema etwas näher, erkennt man aber schnell, dass oft kleine Änderungen sehr viel bewirken. Jede und jeder von uns kann einen einfachen Beitrag zu einem barrierefreien Web leisten.

Wussten Sie zum Beispiel, dass ein barrierefreies Word-Dokument ohne viel Aufwand erstellt werden kann? Wird dieses in eine pdf umgewandelt, bleibt die Barrierefreiheit gegeben. Auch die eigenen Social-Media-Beiträge können mit ein paar kleinen Tricks barrierefrei gestaltet werden.

Das BhW Niederösterreich bietet Ihnen gerne Hilfestellungen in Form von Webinaren an. Hier finden Sie alle Infos dazu:  https://www.bhw-n.eu/projekte/barrierefrei/buchbare-angebote.html

Digitale Barrierefreiheit hilft uns allen

Nicht nur für Menschen mit Behinderung ist Barrierefreiheit in der digitalen Welt wichtig. Wir alle freuen uns, wenn Websites und Dokumente übersichtlich und verständlich aufbereitet sind und wir die gesuchten Informationen schnell finden. Barrierefreie Websites werden gerne besucht.

Social Media Teilen-Buttons

Kultur Niederösterreich