Springe direkt zu:

Drucklogo Bildungs- und Heimatwerk NÖ
Banner Bildungs- und Heimatwerk NÖ: Wir fördern Lernkultur - Lebensnah - Lokal - Landesweit - Leidenschaftlich

Brotkrümelnavigation:

Vortrag „Die Erde und ihr Klima im Wandel“ im BhW Scheibbs

Hauptinhalt:

Unter dem Motto „Klimabewusstes Scheibbs“ widmete sich das Bildungswerk Scheibbs in Kooperation mit der Stadtgemeinde Scheibbs diesem wichtigen Thema. Franz Raab, Bezirksvorsitzender des BhW Bezirks Scheibbs initiierte einen Vortragsabend, der vor allem Fakten und Wissen in den Vordergrund stellte.

Leitner: „Kampf gegen Klimawandel kann nur auf lokaler Ebene gewonnen werden.“

Der Hauptreferent des Abends, Naturwissenschaftler Dr. Johannes Leitner von der Talente.Schmiede.Hernstein, zeigte sich am Beginn seines Vortrags „Die Erde und ihr Klima im Wandel“ sichtlich beeindruckt von den zahlreichen Umweltschutzaktivitäten der Stadtgemeinde Scheibbs. Dr. Leitner präsentierte auf Basis des UNO-Weltklimareports die wesentlichen Fakten rund um den Klimawandel. Demnach ist der Klimawandel und die damit verbundenen extremen Wetter- und Klimaereignisse seit Mitte des 20. Jahrhunderts wesentlich auf menschlichen Einfluss zurückzuführen. Die anhaltenden Treibhausgasemissionen bringen laut Erkenntnissen des Weltklimareports eine weitere Erwärmung und weitere Folgen für das Klimasystem mit sich. „Der Klimawandel findet statt. Und wir müssen etwas dagegen tun.“, so Dr. Leitner in seinem Vortrag. Zu den Auswirkungen des Klimawandels, die in Österreich konkret wirksam werden, zählen unter anderem heiße, trockene Sommer sowie warme und weniger schneereiche Winter. Darüber hinaus ist im Alpenraum mit mehr Hagel und Niederschlägen, aber auch mit Dürreperioden zu rechnen.

Angesichts dieser Prognosen ist es daher wichtig, auf Gemeindeebene Maßnahmen der Klimaanpassung zu setzen: Dazu zählen Anpassungsstrategien (bspw. Beschattung im städtischen Raum), die Identifikation und Prävention von Risiken, die Verbesserung des Energiehaushalts von Gebäuden (bspw. durch Begrünung), Maßnahmen im Bereich der Mobilität (Radwege, Carsharing, Shuttle-Service, Ausbau öffentlichen Verkehrs) und die Bewusstseinsbildung bei der Bevölkerung. „Der Kampf gegen den Klimawandel fängt in der Gemeinde an und er kann auch nur auf lokaler Ebene gewonnen werden“, so Dr. Leitner in seinem Vortrag abschließend.

Stadtgemeinde Scheibbs zeigt Klimabewusstsein

Stadtrat Johann Huber, Obmann des Umweltausschusses der Stadtgemeinde Scheibbs, berichtete den rund 80 Gästen von den vielfältigen Umweltaktivitäten. Die Klimabündnis-Gemeinde Scheibbs setzt Maßnahmen im Bereich Energie und Mobilität, wie beispielsweise die thermische Sanierung öffentlicher Gebäude, die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED, den Ausbau von Photovoltaikanlagen auf öffentlichen Dächern und die Errichtung von Ladestationen für Elektroautos. Auch im Bereich Bodenschutz und Raumplanung sowie im Bereich der Klimaanpassung setzt Scheibbs wichtige Maßnahmen, etwa durch die nachhaltige Nutzung von Regenwasser und der zunehmende Bezug saisonaler und biologischer Produkte. Die Stadtgemeinde nimmt aber auch an zahlreichen Klimaschutzaktionstagen (Wandelbares Mostviertel) und an Energie- und Umweltschutzveranstaltungen teil und setzt damit wesentliche Schritte im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit und der Bewusstseinsbildung der Bevölkerung.

Nachhaltigkeit ist in den Bildungswerken ein Thema

Anregungen für Vorträge wie diesen finden die Bildungswerke im jährlich erscheinenden Praxishandbuch der Bildungsarbeit. Das Thema Nachhaltigkeit ist den Bildungswerken ein großes Anliegen und wird mit Vorträgen und Workshops in die Gemeinden gebracht.

v.l. Christoph Hiesberger (Bauamt und Umweltausschuss), Gemeinderat David Pöcksteiner, Stadtrat Johann Huber (Umweltausschuss), Franz Raab (BhW Scheibbs), Gemeinderat Martin Wurzenberger, Vortragender Johannes Leitner (Talente.Schmiede.Hernstein), Gemeinderat Robert Teufel - Foto: BhW NÖ

Social Media Teilen-Buttons

Kultur Niederösterreich