Springe direkt zu:

Drucklogo Bildungs- und Heimatwerk NÖ
Banner Bildungs- und Heimatwerk NÖ: Wir fördern Lernkultur - Lebensnah - Lokal - Landesweit - Leidenschaftlich

Brotkrümelnavigation:

Sautner: „In die Bücher reinschmökern und auswählen, was gerade am besten passt.“

Hauptinhalt:

„Die Erfindung der Welt“ von Thomas Sautner erschien diesen Monat in einer Zeit, in der viele Menschen das Gefühl haben, täglich vieles neu erfinden zu müssen. Vor diesem Hintergrund interpretierten Bücherfreundinnen und -freunde einen Roman, der sich vielschichtig um die Welt und das dreht, was sie zusammenhält. Und das nur wegen eines Briefes, den ein G. an die Autorin und Hauptfigur im Roman Aliza Berg schreibt. Sie nämlich soll in einem kleinen Gebiet rund um Litstein alles (unterstrichen!) beobachten und daraus einen Roman schreiben – eben über die Erfindung der Welt und des Lebens.

Das BhW hat mit dem AutorInnen-Gespräch nicht gleich eine ganze Welt erfunden, aber doch für den Online-Raum ein eigenes Format entwickelt: Ein Kombination aus Autorengespräch, Buchbesprechung und Lesekreis begeisterte die über 30 online-anwesenden Buchfreund/innen.
Nach dem Einstieg mit einer Lesung folgte in Break-out-Rooms die Besprechung des Romans in Kleingruppen. Wie im Buch waren die virtuellen Gruppenräume nach Schloss Litstein, dem Wald und dem Nichts benannt. Fragen aus den Gruppenräumen gab Moderatorin Brigitte Svejcar in einer anschließenden Abschlussrunde an Autor Thomas Sautner weiter.
Alles in allem ist die Premiere dieser neuen Online-Veranstaltungsreihe gut gelungen.

Fortsetzung folgt: 27. April ab 19 Uhr BhW AutorInnen-Gespräch mit Cornelia Travnicek zu „Feenstaub“. Anmeldung: bildung(at)hw-n.eu

Social Media Teilen-Buttons

Kultur Niederösterreich