Springe direkt zu:

Drucklogo Bildungs- und Heimatwerk NÖ
Banner Bildungs- und Heimatwerk NÖ: Wir fördern Lernkultur - Lebensnah - Lokal - Landesweit - Leidenschaftlich

Brotkrümelnavigation:

Nachgefragt in der Bildungsberatung: Neue Arbeitswelten

Hauptinhalt:

Technologisierung, Digitalisierung und Ökologisierung werden die Wirtschaft, die Berufe und Arbeitsweisen der nächsten Jahre und Jahrzehnte prägen.

Was aber bedeuten diese Schlagworte konkret?

  1. Digitale Kompetenzen werden immer wichtiger. Sie sind bereits Teil der Basiskompetenzen (so wie Lesen, Schreiben, Rechnen), die nicht nur für die Arbeit, sondern mittlerweile auch für die Teilhabe an der Gesellschaft erforderlich sind.

  2. Lernbereitschaft: Das Erlernen neuer Technologien und Methoden ist immer öfter die Voraussetzung dafür, einen Job zu bekommen oder zu behalten. Auch Sprachkenntnisse sind oft mitentscheidend darüber, ob Bewerberinnen und Bewerber erfolgreich sind oder nicht.

  3. Kreativität: Das Finden anderer und neuer Lösungen ist in einer komplexen Arbeitswelt unerlässlich. Aber Achtung: Kreativität ist auf keinen Fall mit chaotischer Vorgehensweise gleichzusetzen. Vielmehr führt sie zu einem sinnhaften Schaffen neuer Strukturen und Ordnung.

  4. Flexibilität und Eigenverantwortlichkeit: Durch Technologisierung und Rationalisierungen fallen immer mehr Routinetätigkeiten weg. Das bedeutet, dass jene Tätigkeiten, die besser von Menschen als von Maschinen erledigt werden können, auch menschliche Qualitäten wie Verantwortungsbewusstsein und Einfühlungsvermögen erfordern.

  5. Ein sparsamer und schonender Umgang mit Ressourcen (Rohstoffen, Natur): Ressourcen werden mittelfristig knapper und teurer werden. All jene, die nicht ohnehin aus Naturverbundenheit und Solidarität mit anderen Menschen schonender mit Ressourcen umgehen wollen, werden spätestens Kostengründe dazu zwingen.


Gefragt sein werden am Arbeitsmarkt also Tätigkeiten, die schwer automatisierbar sind,

  • in denen Einfühlungsvermögen wichtig ist: betreuen, unterstützen, unterrichten, helfen

  • in denen Einfallsreichtum und Verhandlungsfähigkeit gefragt sind

  • sowie Tätigkeiten in unstrukturierten Umgebungen bzw. unter unstrukturierten Rahmenbedingungen.

 

Folgen für die Arbeitswelt

  • Viele neue Entwicklungen haben selbstverständlich mit dem IT-Bereich zu tun
  • Einiges tut sich aber auch im Berufsfeld persönlicher Dienstleistung. Da immer mehr Dinge, die früher Spezialistinnen und Spezialisten für uns erledigt haben, heute selbst gemacht werden (beispielsweise die zeitaufwändige Recherche, Organisation und Buchung von Urlaubsreisen), bleibt immer weniger Zeit für Dinge des Alltags. Hier entstehen neue Berufsbilder, etwa im Bereich Alltags- und Freizeitbetreuung.
  • Der Sozial- und Gesundheitsbereich wird auch in Zukunft ein wachsendes Beschäftigungsfeld sein.
  • Aber auch das traditionelle Handwerk könnte eine neue Blüte erleben. Handwerksbetriebe können sich die Digitalisierung zu Nutze machen (höhere Effizienz, günstige Werbung) und flexibler auf individuelle Anforderungen reagieren als Großkonzerne.

 

Wie kann Bildungsberatung hier weiterhelfen?

  • Wir unterstützen bei der beruflichen (Neu-)Orientierung und bei der Wahl Ihres persönlichen Karriereweges.

  • Wir helfen Ihnen beim Finden der passenden Weiterbildungen.

  • Wir informieren Sie zum Thema Bildungsförderungen.

Wir sind gerne für Sie da: www.bildungsberatung-online.at

 

Quelle: „Schöne neue (Arbeits-)Welt?“. Implikationen für die Information, Beratung und Orientierung für Bildung und Beruf. ibw-Kurzbericht, Wien 2019

Siehe auch: newdigitalskills.at/2019/11/28/von-gedruckten-betonvasen-und-grossmuettern-die-ergebnisse-der-ams-new-digital-skills-initiative/

© veerapong - AdobeStock.com

Social Media Teilen-Buttons

Kultur Niederösterreich