Springe direkt zu:

Drucklogo Bildungs- und Heimatwerk NÖ
Banner Bildungs- und Heimatwerk NÖ: Wir fördern Lernkultur - Lebensnah - Lokal - Landesweit - Leidenschaftlich

Brotkrümelnavigation:

Landesrat Ludwig Schleritzko besucht das Lernarrangement in Ottenschlag

Hauptinhalt:

Mit dem Angebot der Basisbildung NÖ möchte die BhW Niederösterreich GmbH erwachsenen Menschen mit geringen Kenntnissen in den Bereichen Lesen, Schreiben, Rechnen, EDV und Englisch Mut zum Lernen machen und damit der ständigen Angst, sich vor anderen zu blamieren, Abhilfe schaffen. Das Begleiten beim Entwickeln von Lernstrategien, sowie mündlicher Ausdrucksfähigkeit sind ebenso Inhalte wie die Unterstützung in der Vorbereitung auf die Führerscheinprüfung.

„Wir wissen heute, dass lebensbegleitendes Lernen nicht nur für den Arbeitsmarkt wichtig ist, sondern auch für die Teilhabe an der modernen Wissensgesellschaft. Wir freuen uns, dieses Angebot in ganz NÖ anbieten zu können und wie motiviert die Teilnehmerinnen davon profitieren“, betont Landesrat Ludwig Schleritzko.

„Lernen macht Flügel ist ein Computerkurs für Frauen, in dem nach modernen gehirngerechten Methoden Basiskenntnisse am PC vermittelt werden. Gleichzeitig trainieren die Teilnehmerinnen Kompetenzen, die in der heutigen Arbeitswelt gefordert werden“, bestätigt die Geschäftsführerin des BhW Niederösterreich Therese Reinel.

Persönlichkeitsarbeit und die Reflexion über den eigenen Lernprozess runden das Angebot ab. Zehn Frauen und zwei Trainerinnen arbeiten drei Monate am persönlichen Erfolg. Das Lernen findet in Kleingruppen bis maximal sechs Personen statt. Jährlich besuchen niederösterreichweit rund 400 Jugendliche und Erwachsene die Kurse der Basisbildung.

Die Angebote sind für die Teilnehmenden kostenlos, da sie vom Europäischen Sozialfonds, vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung und vom Land NÖ gefördert werden.

„Mir war es persönlich ein großes Anliegen, dass „Lernen macht Flügel“ im Waldviertler Kernland abgehalten wird. Dadurch eröffnen sich den Teilnehmerinnen nicht nur neue Jobchancen. Sie bringen dieses Wissen auch in die Freiwilligen- und Vereinsarbeit in der Region ein, wodurch diese gestärkt wird“, so die Kleinregionsmanagerin des Waldviertler Kernlands Doris Maurer.

(vlnr): Florentina Kritsch, Doris Maurer, Therese Reinel, Sandra Huber, Ludwig Schleritzko, Ingrid Weidl, Gabi Walter, Anneliese Knotzer - Foto: © BhW/Gleiß

Social Media Teilen-Buttons

Kultur Niederösterreich