Springe direkt zu:

Drucklogo Bildungs- und Heimatwerk NÖ
Banner Bildungs- und Heimatwerk NÖ: Wir fördern Lernkultur - Lebensnah - Lokal - Landesweit - Leidenschaftlich

Brotkrümelnavigation:

Klein und flexibel: Bildungswerke im Bezirk Horn planen sorgsam Herbstveranstaltungen

Hauptinhalt:

Die Unsicherheit von Bildungsveranstaltungen im Coronajahr 2020 war ein wesentlicher Grund, dass die Bildungswerke im Bezirk Horn nun ihre Herbstveranstaltungen sorgsam vorbereiten. Es geht um regionale Veranstaltungen, die im kleineren Kreis und flexibler abgehalten werden können. So möchten die Bildungsehrenamtlichen den Sommer nutzen, um sich besser auf weitere Entwicklungen vorzubereiten.

Daher sieht man auch von langfristigen Drucksorten wie dem Bildungsprogramm-Folder diesmal ab. Je nach Möglichkeiten werden die Veranstaltungen im Herbst in den Gemeinden über Anschlagtafeln, Medienkooperationen und Homepages kurzfristiger beworben. So können die Bildungsehrenamtlichen besser auf Änderungen in den Hygienevorgaben bzw. bei lokalen Veränderungen in Corona-Fällen reagieren. Das war nach einer längeren Diskussion der einstimmige Beschluss der Bezirkskonferenz in Röschitz, die wegen der Coronabeschränkungen sowohl als reale als auch gleichzeitig als Videokonferenz abgehalten wurde.

Kulturinitiativen in den Gemeinden einbinden

Bezirksvorsitzender Leo Nowak und Bürgermeister Christian Krottendorfer konnten dazu Landesgeschäftsführerin Therese Reinel und die Bildungswerkleiterinnen aus dem Bezirk begrüßen. „Nach dem veranstaltungsstärksten Programm werden wir uns in diesem Herbst auf Kulturinitiativen in den einzelnen Gemeinden konzentrieren. Im nächsten Jahr, wenn das BhW sein 75-jähriges Bestehen feiert, werden wir wieder die Kooperation der Bildungsanbieter im Bezirk suchen“, war die einhellige Meinung der Teilnehmer. Darunter war auch Bürgermeister Leopold Winkelhofer aus Burgschleinitz-Kühnring, der für seine Gemeinde eine neue Bildungswerkleiterin sucht, sowie die neue Vizebürgermeisterin Cornelia Weiß aus Pernegg, die sich seit Jahren engagiert für ein reiches Bildungsprogramm einsetzt.

Neue Bildungswerkleiterin in Röhrenbach

Die stellvertretende Waldviertelvorsitzende Sabine Neunteufel dankte Bildungswerkleiterin Verena Amon und überreichte ihrer Nachfolgerin Kulturgemeinderätin Agnes Braun die Ernennungsurkunde für das BhW Röhrenbach.

Nach dem positiven Finanzbericht von Bezirkskoordinatorin Margit Pichler beschloss man gemeinsam, den 15 aktiven BhW-Ortsstellen für dieses schwere Jahr eine finanzielle Förderung zukommen zu lassen. Pauline Gschwandtner, Sprecherin des Regionalen Bildungswerkes Horn überreichte allen Anwesenden ein kleines Buchgeschenk als  Anerkennung ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit zum Wohle der Kulturarbeit, welche  erst vor kurzem von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner als „unverzichtbar für die Regionen Niederösterreichs“ gewürdigt wurde.

Mit vorgeschriebener Schutzmaske trafen sich die TeilnehmerInnen zur BhW-Bezirkskonferenz und zum Besuch des örtlichen Museums in Röschitz. Foto: BhW

Übergabe der Ernennungsurkunde an Kulturgemeinderätin Agnes Braun, neue Leiterin des BhW Röhrenbach.

Örtliches Museums in Röschitz mit Museumsleiter Emmerich Grath

Vzbgm. Cornelia Weiß aus Pernegg und Bgm. Leopold Winkelhofer aus Burgschleinitz-Kühnring.

Social Media Teilen-Buttons

Kultur Niederösterreich