Springe direkt zu:

Drucklogo Bildungs- und Heimatwerk NÖ
Banner Bildungs- und Heimatwerk NÖ: Wir fördern Lernkultur - Lebensnah - Lokal - Landesweit - Leidenschaftlich

Brotkrümelnavigation:

Freude am Lernen neu entdecken

Hauptinhalt:

Der Bezirk Amstetten startet motiviert ins Projekt „BhW Bildungsplanquadrat“

Nach Hollabrunn heißt es nun auch in Amstetten Start frei für das  Projekt „BhW Bildungsplanquadrat“.
Menschen zu animieren, Neues zu entdecken, die Freude am Lernen zu fördern, lebensbegleitendes Lernen im Alltag ins Bewusstsein zu bringen und nachhaltig zu fördern: Das steht im Mittelpunkt der BhW Bildungsplanquadrataktivitäten.

„Die Aktivitäten in den Regionen, die von den vielen Ehrenamtlichen im Bereich der Erwachsenenbildung gestaltet werden, gehören zu den wichtigsten Elementen der Basisarbeit des BhW Niederösterreich. Es ist wichtig, dass unsere Angebote zeitgemäß sind, dass wir in der Begleitung des Bildungsehrenamts konsequent adäquate Schritte setzen und dass das BhW sein Profil als qualifizierte Erwachsenenbildungsinstitution schärft“, so Dr. Martin Peter, Lehrender an Universitäten und Hochschulen, Vorstandsmitglied des Vereins BhW Niederösterreich und ehrenamtlicher Pate des BhW Bildungsplanquadrats Amstetten. „Es geht darum, dass wir Interesse für Bildung wecken und auch neue Zielgruppen ansprechen“, so Dr. Peter weiter.

BhW Ehrenamtskoordinatorin Ariella Schuler über die Ziele des BhW: „Für den Bezirk bedeutet das im Zeitraum 2018 - 2019 konzentrierte, maßgeschneiderte Begleitung zur Unterstützung der BhW Bildungswerke im Bezirk, sowie Gespräche und Kooperationen mit Gemeinden, Institutionen, Medien und der Wirtschaft."

Schuler weiter: „Das BhW Planquadrat hat das Ziel, die Bedeutung, aber vor allem auch den Nutzen und die Freude am Lernen im Erwachsenenleben zu entwickeln, und deren Bedeutung für die Gemeinschaft sichtbar zu machen.“

Alice Herberstein, hauptamtliche Begleitung des Projekts im Bezirk Amstetten, freut sich über diese wichtige Herausforderung und Aufgabe:
„Wir wollen die Möglichkeiten der Erwachsenenbildungsarbeit konzertant ausloten. Es wird ein Mix aus Individualität und gemeinsamem Tun.“

Nächste Schritte sind nun individuelle Gespräche in den BhW Bildungswerken und Gemeinden des Bezirks, für Anfang Juni ist die nächste Zusammenkunft geplant.

Beim Start in Amstetten mit dabei u. a.: BhW Leiterinnen Cornelia Wagner-Sturm (Aschbach-Markt), Helene Sperrer (Behamberg) und Ulrike Perndl (Euratsfeld) sowie ihre Kollegen Mag. Johannes Tanzer  (St. Peter in der Au, i.V. von Angelika Fellner) und Hermine Berger (Ferschnitz).

Foto v.l.n.r.: Dr. Martin Peter, Doris Hofer, Cornelia Wagner-Sturm, Mag. Johannes Tanzer, Helene Sperrer, Monika Gnadlinger, Hermann Zetka, Alice Herberstein, Barbara Wüst, Ulrike Perndl, Hermine Berger und Ariella Schuler

Social Media Teilen-Buttons

Kultur Niederösterreich