Springe direkt zu:

Drucklogo Bildungs- und Heimatwerk NÖ
Banner Bildungs- und Heimatwerk NÖ: Wir fördern Lernkultur - Lebensnah - Lokal - Landesweit - Leidenschaftlich

Brotkrümelnavigation:

FAIR.netzung beim Regionalen Bildungswerk Bucklige Welt

Hauptinhalt:

Das Regionale Bildungswerk Bucklige Welt wurde bereits 2002 als gemeinsame Bildungs- und Kulturplattform für alle 23 Gemeinden der Region gegründet. Seither wird ein umfassendes Bildungs- und Kulturprogramm geboten und regelmäßig ein Bildungsnewsletter herausgegeben. In der Region gibt es darüber hinaus 12 aktive örtliche Bildungswerke, die die Erwachsenenbildungslandschaft maßgeblich mitgestalten. Über ihre Grenzen hinaus bekannt ist die Region durch das Projekt „Faire Welt Bucklige Welt – Wechselland“, in dem das Regionale Bildungswerk Projektträger ist. 2013 wurde die Region als 1. Fairtrade Region Niederösterreichs ausgezeichnet. Demnach haben die Themen Fairtrade, Nachhaltigkeit und globale Verantwortung einen wichtigen Stellenwert im Angebotsspektrum. 

Netzwerktreffen zum Erfahrungsaustausch zwischen den Gemeinden

Auf Initiative von Mag.a Edith Tippel, Obfrau des Vereins Regionales Bildungswerk Bucklige Welt, wurden Bildungswerkleiter/innen sowie Bildungsgemeinderät/innen und -beauftragte am 24. September zu einem Netzwerktreffen eingeladen. Mit dabei waren auch die Bildungswerkleiter/innen der BhWs Bad Erlach, Kirchschlag in der Buckligen Welt, Krumbach, Lichtenegg und Walpersbach. Erfahrungsaustausch, Hilfestellungen und Ideensammlungen für Bildungsaktivitäten in den Gemeinden standen beim Netzwerktreffen im Mittelpunkt.

Aktuelle Angebote zu Erwachsenenbildung und Bildungsehrenamt

BhW-Mitarbeiterin Barbara Gruber-Rotheneder aus dem Team Support Ehrenamt präsentierte im Rahmen des Netzwerktreffens das Konzept des Bildungsehrenamts und die Möglichkeit, die Bildungslandschaft in der eigenen Gemeinde engagiert mitzugestalten. Die Region Bucklige Welt ist bereits eine aktive BhW-Region mit 12 örtlichen Bildungswerken. Diese setzten im Vorjahr 63 Veranstaltungen für rund 3.580 Teilnehmer/innen in der Region um, darunter zahlreiche Gesundheitsveranstaltungen, Sprachkurse, Theater- und Kabarettaufführungen sowie Veranstaltungen zu den Themen Gesellschaft/Geschichte, Kreativität und musische Bildung. Mag.a Edith Tippel, Obfrau des Regionalen Bildungswerks Bucklige Welt und Bildungswerkleiterin in Walpersbach, regte aber in der Runde des Netzwerktreffens noch weitere Bildungswerkgründungen in der Fairtrade-Region an. Darüber hinaus erzählte Barbara Gruber-Rotheneder von den BhW-Projekten und buchbaren Angeboten und lud zur BhW Wissens.Tour online ein, die im Oktober und November in Kooperation mit örtlichen Bildungswerken umgesetzt wird.

FAIRE WELT Angebote für Gemeinden und Schulen

Dr.in Ingrid Schwarz, Regionalstellenleiterin von Südwind NÖ, präsentierte die aktuellen Angebote  ihrer Organisation für Gemeinden und Schulen in der Fairtrade-Region. Die FAIRE WELT-Ausstellung tourt durch die Region und beschäftigt sich mit nachhaltigem Lebensstil und globaler Verantwortung. Die Ausstellung ist auch mit digitalen Medien verknüpft: Über das Scannen von QR-Codes werden zu den einzelnen Ausstellungsthemen weitere digitale Inhalte verknüpft und damit erlebbar. Auch das Angebot von Südwind NÖ umfasst zahlreiche Online-Angebote, so etwa Webinare zu Nachhaltigkeitsthemen für Schulen. Im virtuellen Klassenzimmer können Themen wie „Mein Beitrag zum Weltklima“, „Die Geschichte meines Handys“ oder „Palmöl in aller Munde“ gebucht und erarbeitet werden.

Ideenbörse zur Erwachsenenbildung in den Gemeinden

Nach den Angebotspräsentationen diskutierten die Teilnehmer/innen des Netzwerktreffens über die Angebote, die in der eigenen Gemeinde gesetzt werden und über die Bedarfe und Interessen, die es darüber hinaus noch gibt. Es zeigt sich, dass in den Gemeinden der Region viele Vereine, Bibliotheken und Museen aktiv sind, die zahlreiche Angebote im Bereich Bildung und Kultur setzen. Besonderes Interesse zeigten die Teilnehmer/innen an den Themen der BhW Wissens.Tour online und an den BhW-Projekten, insbesondere an den Angeboten des Projektes Zeit Punkt Lesen – Leseland NÖ. Besonders hervorgestrichen wurde der Ansatz, Leseförderung generationenübergreifend zu betrachten und durch Veranstaltungen wie Lesepicknicks positiv zu besetzen.  

v.l.n.r. Dr.in Ingrid Schwarz (Südwind NÖ), Mag.a Edith Tippel (Obfrau Regionales Bildungswerk Bucklige Welt), Petra Czerwenka und Ing. Rainer Holzbauer (Vorstand Regionales Bildungswerk Bucklige Welt)

Social Media Teilen-Buttons

Kultur Niederösterreich