Springe direkt zu:

Drucklogo Bildungs- und Heimatwerk NÖ
Banner Bildungs- und Heimatwerk NÖ: Wir fördern Lernkultur - Lebensnah - Lokal - Landesweit - Leidenschaftlich

Brotkrümelnavigation:

Corona-Krise für sich nutzen: Abschlüsse nachholen oder einen neuen Bildungsweg einschlagen

Hauptinhalt:

Für viele stellt sich gerade die Frage nach dem Weiterkommen im Beruf. Ob eine zusätzliche Qualifikation, das Nachholen eines Abschlusses oder die Kündigung eines unliebsamen Jobs für den Traumberuf, all das gehört gut überlegt und vorbereitet. Die jetzige Situation im Lockdown lässt sich dafür nutzen.

5 Tipps für ein berufliches Weiterkommen

  1. Plus-Minus-Liste: Sie spielen sich mit einem bestimmten Gedanken für eine berufliche Veränderung? Schreiben Sie ihn auf eine Plus-Minus-Liste und überlegen Sie, was dafür (+) und was dagegen spricht (-).

  2. Mein Weg: Sie wissen noch nicht, was genau Sie wollen? Kein Problem: Malen Sie ein kleines Landschaftsbild mit Bergen, Wiesen, einer Picknickdecke, einem See, Sonne, Wolken und vielleicht einem Wald. Beginnen Sie einen Weg durch das Bild zu zeichnen und die Landschaft symbolisch zu nehmen: Was waren bisher Hindernisse, die Sie überwunden haben? (Berge) Was ist eine Spielwiese „das geht mir leicht von der Hand“ für Sie? (Wiese) Welche Menschen unterstützen Sie? (Picknickdecke) Wo müssen Sie ins kalte Wasser springen? (See) Wie muss ein beruflicher Alltag für Sie sein, damit Sie strahlen wie die Sonne? (Sonne), Welche dunklen Wolken gibt es für Sie derzeit? (Wolken)

  3. Sprechen Sie mit anderen! Erzählen Sie in Ihrem Umfeld, dass Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung sind. Holen Sie sich Feedback von Freundinnen, Bekannten oder Verwandten: Wo seht ihr meine Stärken? Was könnte eine spannende berufliche Herausforderung für mich sein? Anderen zu erzählen, dass Sie bereit für Neues sind, lässt diese an Sie denken, wenn sie von interessanten Angeboten hören.

  4. Schauen Sie sich um! Wer in Ihrem Umfeld hat einen Beruf, der Sie interessiert? Oder denken Sie an Menschen, die Sie aus dem Fernsehen oder Internet kennen, wessen Tätigkeiten finden Sie spannend? Sammeln Sie alles, auch wenn es Ihnen im ersten Moment unrealistisch erscheint, denn diese Wünsche können Ihnen bei Ihrer Suche helfen.

  5. Vereinbaren Sie einen kostenlosen Termin bei der Bildungsberatung. Ab 7. Dezember sind wir wieder persönlich für Sie da: www.bildungsberatung-noe.at oder nutzen Sie die Online-Beratung: www.bildungsberatung-online.at

In diesen herausfordernden Zeiten ist eine Bildungs- und Berufsberatung für das berufliche Weiterkommen wertvoll. Mit der Beraterin können Sie noch einmal besprechen, wie realistisch ihre Erwartungen sind und ob Sie alle Informationen haben.

Die Bildungs- und Berufsberatung informiert zudem über Weiterbildungsmöglichkeiten und hilft bei der Suche nach neuen Perspektiven. Die Beraterinnen überlegen gemeinsam mit den Ratsuchenden, welche Wege es gibt. „Gerade Personen, die lange in einem Job waren und nun aufgrund der Corona-Situation in Kurzarbeit oder arbeitslos sind, können wir gut darin unterstützen, ihre persönlichen Stärken und Interessen zu erkennen“, erklärt Projektleiterin Christa Sieder. So kann man den ersten Schritt in eine berufliche Neuorientierung mit einer Bildungs- oder Berufsberatung setzen.

Also: Auf zu einer Bildungs- und Berufsberatung. Denn gerade jetzt lässt sich mit einer Weiterqualifikation oder dem Nachholen eines Bildungsabschlusses die Krise gut überbrücken.

(c) Robert Kneschke - AdobeStock.com

Social Media Teilen-Buttons

Kultur Niederösterreich