Springe direkt zu:

Drucklogo Bildungs- und Heimatwerk NÖ
Banner Bildungs- und Heimatwerk NÖ: Wir fördern Lernkultur - Lebensnah - Lokal - Landesweit - Leidenschaftlich

Brotkrümelnavigation:

BhW Gaweinstal

Hauptinhalt:

Interview mit Alois Brückl, BhW Leiter von Gaweinstal, BhW Bezirksvorsitzender des Bezirks Mistelbach.

Gaweinstal ist eine der ältesten Gemeinden im Weinviertel. Um 1050 gegründet liegt sie im Weinviertler Hügelland im Bezirk Mistelbach, ca. 25 km nordöstlich von Wien. Inklusive der knapp 800 Bewohner/innen aus Zweitwohnsitzen leben derzeit über 4.800 Menschen auf 52 km2 Gemeindegebiet.

 

Alois, das BhW Gaweinstal feiert heuer sein 30-jähriges Bestehen. Was ist dein persönlicher Antrieb, dich über einen so langen Zeitraum und mit nach wie vor so viel Begeisterung ehrenamtlich zu engagieren? 
Mein erster Einstieg in ehrenamtliche Tätigkeit war bei der Sportunion. Hier konnte ich mein Wissen und Können vielen interessierten Menschen weitergeben. In Gaweinstal hat mir bei den vielen Veranstaltungen ein wichtiger Aspekt der menschlichen Bedürfnisse gefehlt: eine gewisse Anforderung auch an unser Denken zu ermöglichen und mit vielen anderen Mitbürgern immer wieder Neues zu lernen. Mein Einsatz und auch der meiner Frau wurde immer durch abwechslungsreiche Begegnungen und neuen Freundschaften belohnt. Die Freude nach einer gelungenen Veranstaltung hat die vorhergehenden Anstrengungen immer wieder aufgehoben.

In 30 Jahren ändert sich vieles, auch die Interessen und Bedürfnisse der Menschen, und damit die Anforderungen an die Angebote eines BhW Bildungswerks. Wie schaffst du es, dass Menschen über diesen langen Zeitraum BhW Veranstaltungen in Anspruch nehmen – und zwar auch jene, die hier ihren Zweitwohnsitz haben?
In den ersten 15 Jahren war es einfacher, weil das BhW mit vielen Mitarbeiter/innen eine Alleinstellung für „Veranstaltungen mit Hirn“ hatte. Die Herausforderungen sind größer geworden, vor allem durch wachsenden Mitbewerb wie „Gesunde Gemeinde“ oder „Dorferneuerung“. Es gelingt aber immer wieder, durch neue Veranstaltungsformate wie z.B. unser 1. Lernfest in Gaweinstal oder den „Bildungsbrunch“, die Bevölkerung für Themen rund um Lernen und Bildung zu begeistern. Veranstaltungen wie diese an einem Wochenende sind auch für unsere Zweitwohnbesitzer spannend, weil sie Interessantes und Umsetzbares für den eigenen Alltag bieten.

Wie wählst du die Themen – und wie bewirbst du deine Veranstaltungen?
Ich nehme die neuesten Angebote der BhW-Zentrale an und finde so immer wieder Interessantes und Neues für die Großgemeinde Gaweinstal. Die beste Werbung geht über die Gemeindegazette – ich freue mich immer wieder über die gute Zusammenarbeit. Natürlich wird auch mit Plakaten und im Internet geworben.

Wie ist die Zusammenarbeit mit der Gemeinde und anderen Anbietern?
Die Zusammenarbeit mit unserem Bürgermeister und auch Gemeinderäten funktioniert bestens. Bgm. Richard Schober zeigt für meine Anliegen immer großes Interesse und unterstützt das BhW wirklich so gut es ihm möglich ist.
Mit dem Bildungsgemeinderat Dir. Mag. Johann Berthold verbindet mich jahrelange sehr gute Zusammenarbeit.
Auch die Zusammenarbeit mit anderen Anbietern und Wirtschaftstreibenden verläuft reibungslos und ich kann mich darauf verlassen, dass sie das BhW gut unterstützen.

Noch einmal zurück zum Jubiläum: Da hast du ein Festprogramm über mehrere Wochen zusammengestellt. Was erwartet die Besucher/innen des Jubiläumsprogramms?
Das Programm zum 30-jährigen Jubiläum umfasst 3 Wochen und beginnt mit dem Erntedankfest im Pfarrhof am 23. September, bei dem Landespräsident Mag. Karl Wilfing die BhW Ausstellung „Bildungsimpulse“ eröffnen wird:

Mit 30 Tafeln mit Statements über Bildung von prominenten Persönlichkeiten aus Politik, Sport, Kultur und Wissenschaft, und 20 Tafeln von lokalen Persönlichkeiten sollen unsere Mitbürger angeregt werden, über Bildung und das „Lernen fürs Leben“ nachzudenken.
Die Ausstellung ist dann jeden Samstag und Sonntag von 15 bis 17 Uhr in unserem Pfarrhof, einem großartigen Barockjuwel im Weinviertel, zu besichtigen.

Am Sonntag, 7. Oktober 2018 laden wir die Bevölkerung zu einem „Bildungsbrunch“. Ab 10 Uhr gibt es ein Podiumsgespräch mit Persönlichkeiten aus der Gemeinde zum Thema „Lernen im Alltag“ mit dem Untertitel „Fitnesstraining für’s Gehirn“. Aus den verschiedensten Blickwinkeln wird dargestellt, wie wichtig es ist, immer wieder Neues zu lernen, Neues auszuprobieren und offen zu sein für die vielen schönen Dinge, die uns das Leben bietet.

Am 14. Oktober 2018 gibt es im in seiner Art einzigartigen Festsaal im Obergeschoß mit den nun restaurierten Kunstwerken ein Konzert des Kirchenchores – ebenfalls umrahmt von der BhW Ausstellung „Bildungsimpulse“.

Gratulation zum Jubiläum –
DANKE für 30 Jahre Engagement und
Danke für das Gespräch!

Kontakt:
BhW Gaweinstal
Alois Brückl
a.brueckl(at)gmx.net
0699-10647568

Social Media Teilen-Buttons

Kultur Niederösterreich