Springe direkt zu:

Drucklogo Bildungs- und Heimatwerk NÖ
Banner Bildungs- und Heimatwerk NÖ: Wir fördern Lernkultur - Lebensnah - Lokal - Landesweit - Leidenschaftlich

Brotkrümelnavigation:

"Ybbs im Wirtschaftswunder der Nachkriegszeit" – der BHW Bezirk Melk lädt zur Online-Diskussionsrunde

Hauptinhalt:

Ybbs im Wirtschaftswunder der Nachkriegszeit

Nachdem am 25. Oktober 2022 bereits ein Teil der Ybbser Stadtgeschichte referiert wurde, wird nun am 24. November 2022 ein weiterer geschichtlicher Abschnitt beleuchtet und Ybbs als Wirtschaftswunder der Nachkriegszeit in den Blick genommen.

Im Rahmen des Jubiläums „100 Jahre Niederösterreich“ versuchen Ybbser Kommunalexpert/innen in einem Videogespräch den wirtschaftlichen und
städtebaulichen Aufbruch der Donaustadt von den 1960er bis in die 1980er Jahre zu ergründen und mit der weiteren Entwicklung zu vergleichen.
Diskussionsteilnehmer/innen sind Bürgermeisterin Ulrike Schachner, Stadtrat Peter Blessky, Bgm.a.D. Anton Sirlinger, Vizebgm. a.D. Franz Brachinger, Dr. Walter Labuda. Eine Fülle von Bildern aus dieser Zeit werden aus der Topothek Ybbs von Ing. Hermann Schadenhofer eingespielt. Das Online-Gespräch hat mit diesem Rückblick natürlich die Probleme kleinstädtischer Entwicklung in den letzten Jahrzehnten – auch in Niederösterreich – im Fokus.

Termin:
Donnerstag, 24.11.2022, 18.00 Uhr
Online via Zoom

Link zum Zoom-Raum: https://us06web.zoom.us/j/88517114889
Kenncode: 478930
Meeting-ID: 885 1711 4889

Die Veranstaltung, die im Rahmen des Jubiläums „100 Jahre Niederösterreich“ stattfindet, wird als Kooperation zwischen dem BHW Bezirk Melk, dem Stadtarchiv der Stadtgemeinde Ybbs an der Donau und der Topothek Ybbs umgesetzt.

Bereits am 25. Oktober 2022 wurde die Ybbser Stadtgeschichte in den Blick genommen und das Phänomen der "Geteilten Gemeinde" mit Referent Dr. Hans Steiner ergründet. Durch die Trennung Niederösterreichs von Wien kam es in jenen Gemeinden Niederösterreichs, in denen es große Einrichtungen der Stadtgemeinde Wien gab, aus politischen Gründen zur Teilung in Alt- und Neu-Gemeinden, ein tatsächlich politisches und administratives Kuriosum in der Geschichte des selbständigen Niederösterreich, das 1924/25 auch die Stadt Ybbs prägte.

Download Einladung (1.290 KB als pdf)

schwarz-weiß Aufnahme von Menschen vor der Ybbser Kirche

© Topothek Ybbs, Rechenschaftsbericht 1965-1970

Social Media Teilen-Buttons

Kultur Niederösterreich