Springe direkt zu:

Drucklogo Bildungs- und Heimatwerk NÖ
Banner Bildungs- und Heimatwerk NÖ: Wir fördern Lernkultur - Lebensnah - Lokal - Landesweit - Leidenschaftlich

Brotkrümelnavigation:

Projekt „Youth in FAIR Action“ - 3. Platz für das RBW Bucklige Welt

Hauptinhalt:

Mit der BNE-Auszeichnung prämiert das Bundesministerium für Klimaschutz gemeinsam mit dem Forum Umweltbildung im Umweltdachverband herausragende Initiativen der Bildung für nachhaltige Entwicklung. In der Kategorie „Kooperieren“ erreichte das gemeinsame Projekt „Youth in FAIR Action“ des Regionalen Bildungswerks Bucklige Welt und von Südwind Niederösterreich den 3. Platz. Am 11. November 2021 wurde im Festsaal der Sternwarte Urania der Zukunft eine Bühne geboten: Im Zuge des UNESCO-Programms „Aktionsrahmen Bildung 2030“ feiert die Auszeichnungsveranstaltung des Forum Umweltbildung im Umweltdachverband bereits zum 5. Mal Bildungsprojekte in verschiedenen Bereichen der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Dieses Jahr wurde erstmals in neuen Projektkategorien nach außergewöhnlichen Ideen gesucht, die sich durch ein hohes Kooperationsvermögen auszeichnen, zur Auseinandersetzung mit den 17 UN-Nachhaltigkeitszielen mobilisieren oder zur umfassenden Transformation unserer Gesellschaft beitragen.


Mit Jurybewertungen und Onlineabstimmungen zum 3. Platz in der Kategorie „Kooperieren“
Bereits im Frühjahr 2021 wurden gemeinsam mit dem Bundesministerium für Klimaschutz neun Finalist/innenteams unter 110 Projekteinreichungen aus ganz Österreich ausgewählt. In der Live-Präsentation am Abend der Veranstaltung konnten sich schließlich innovative Projekte aus Wien und Niederösterreich in ihren jeweiligen Kategorien durchsetzen. Die Auswahl der Gewinner/innen der BNE-Auszeichnung ergab sich aus einer öffentlichen Onlineabstimmung und einer Jurybewertung der Projektauftritte sowie der eingereichten Projektvideos nach formalen und inhaltlichen BNE-Kriterien.

Auf dem Foto: Katharina Rogenhofer, Autorin, Klimaaktivistin und Sprecherin des österreichischen Klimavolksbegehrens, Ingrid Schwarz von Südwind Niederösterreich, Edith Tippel, Regionales Bildungswerk Bucklige Welt, Walpurga Weiß von Forum Umweltbildung und Peter Iwaniewicz vom Bundesministerium für Klimaschutz - © Ingrid Schwarz, Südwind NÖ

Social Media Teilen-Buttons

Kultur Niederösterreich