Springe direkt zu:

Drucklogo Bildungs- und Heimatwerk NÖ
Banner Bildungs- und Heimatwerk NÖ: Wir fördern Lernkultur - Lebensnah - Lokal - Landesweit - Leidenschaftlich

Brotkrümelnavigation:

Angebote

Hauptinhalt:

1. Workshops

1.1 ÖIF-Basismodul

Inhalte:
Wie bestimme ich das Sprachniveau der TeilnehmerInnen meiner Lerngruppe?
Welche Prinzipien können mir bei meiner Lerngruppenarbeit behilflich sein?
Wie kann ich diese Prinzipien in die Lerngruppe einfließen lassen?
Wie gestalte ich das Lernen in meiner Lerngruppe interessant und abwechslungsreich?
Was hilft mir im Umgang mit kulturell unterschiedlichen TeilnehmerInnen?
Wie begegne ich sensiblen Themen (Werte, Gender, Religion,...)

Ablauf:

  • Vorstellung der Teilnehmenden, des ÖIF und BD
  • Impulsvortrag
  • Übungen zur Praxis
  • Austausch und Fragen

Dauer: 
3 Stunden, jeweils 10:00 - 13:00 Uhr

1.2 ÖIF-Aufbaumodul

Inhalte: 
Welche Ziele kann ich mir für meine Lerngruppe setzen?
Wie kann ich Deutsch-Lernende dabei unterstützen, Lernziele zu erreichen?
Wie lassen sich Lerneinheiten praktisch optimieren?
Wie lassen sich einfache Übungen gestalten?
Welche Unterrichtsmaterialien und Lehrwerke kann ich in der Lerngruppe verwenden?
Wie kann ich mit den TeilnehmerInnen ein Lernteam bilden?

Ablauf:

  • Vorstellung der Teilnehmenden, des ÖIF und BLICKPUNKT DEUTSCH
  • Impulsvortrag
  • Übungen zur Praxis
  • Austausch und Fragen

Dauer:
3 Stunden, jeweils 14:00 - 17:00 Uhr

1.3 ÖIF-Workshop zu METHODIK und DIDAKTIK:

Inhalte:
Welche Methoden helfen mir bei der Arbeit mit Lerngruppen?
Wie setze ich unterschiedliche Medien beim Deutschlernen ein?
Wie gestalte ich Übungen für meine TeilnehmerInnen?
Wie kann ich Kreativität und Spiel in die Lerngruppe unterstützend einbringen?

Ablauf:

  • Vorstellung der Teilnehmenden, des ÖIF und BLICKPUNKT DEUTSCH
  • Impulsvortrag
  • Übungen zur Praxis
  • Austausch und Fragen

Dauer:
3 Stunden, 10:00 - 13:00 Uhr

1.4 ÖIF-Werte Workshop

Inhalte:
Tipps zu Unterrichtsprinzipien in der Wertevermittlung
Tipps zum Formulieren von Werte-Lernzielen
Informationen zu methodisch-didaktischen Grundlagen der Wertevermittlung
Tipps zum Einsatz von Materialien
Tipps zur Erstellung von Übungen

Ablauf:

  • Vorstellung der Teilnehmenden, des ÖIF und BLICKPUNKT DEUTSCH
  • Impulsvortrag
  • Übungen zur Praxis
  • Austausch und Fragen

Dauer:
6 Stunden, 10:00 - 16:00 Uhr

1.5 Workshop Deutsch.fit

Ablauf: 

  • Begrüßung der Teilnehmenden und Vortragenden
  • Vorstellung von BLICKPUNKT DEUTSCH 
  • Geschichte von Deutsch.fit
  • Vorstellung des Unterrichts-Materials
  • Am Spieletisch – Arbeit mit den Lernkarten
  • Fragen
  • Vernetzung, Austausch, Verabschiedung

TV-Sprecherin Stephanie Schmid hat ein Faible für Sprache ebenso wie für Flüchtlingshilfe. Resultat dieser Kombination sind ehrenamtlich entwickelte Deutschkurs-Unterlagen mit tiefgehendem Praxisbezug.

Die Verfasserin von mittlerweile 14 Unterrichts- und Übungsheften für den Deutschunterricht mit Geflüchteten, stellt ihr Material, inklusive Lernkarten, Lesetexten und Hörbeispielen, vor. 

Ein Österreichheft mit detaillierten Informationen zum Land ist in Vorbereitung. 

Konzipiert wurde das Unterrichtsmaterial speziell für die Bedürfnisse Geflüchteter für den ersten Spracherwerb, für inhomogene Gruppen mit großer Fluktuation in den Lerngruppen, Bezug nehmend auf die Lebensrealität der Menschen in ihrer konkreten Lebenssituation.

Zeitangaben, Lebensmittel, Verben und Höflichkeitsfloskeln stehen daher im Kurs von Stephanie Schmid ganz oben:Wir wollen nicht erreichen, dass die Menschen perfekte Grammatik beherrschen, sondern dass sie kommunizieren können – im Alltag und bei den Ämtern. Dieser Workshop unterstützt die Arbeit von Laien und Pädagogen, die sich in Deutsch-Lerngruppen engagieren, zeigt auf, wie man eine Gruppe starten kann und worauf zu achten ist.

Alle Workshop-Teilnehmenden erhalten ein Set mit 14 Heften als Kursunterlage kostenlos.

Ehrenamtliche haben weiters die Möglichkeit, die Lernhefte auf www.deutsch.fit für ihre SchülerInnen zu bestellen. 

Das Land NÖ fördert die Bestellung der Deutsch.fit Materialien zu 50%.

Dauer:
3 Stunden, Termine jeweils Samstags, 10:00 - 13:00 Uhr

1.6 „Zusammenleben in Österreich“

Ein Workshop in Zusammenarbeit zwischen BhW und Hueber-Verlag

Kurz:
Wie lässt sich der Anspruch auf  interkulturelle und transkulturelle Annäherungen im Anfängerunterricht (A1) realisieren? 
Wie kann das im Unterricht praktisch aussehen?  

In diesem Workshop wollen wir Ihnen „Wertedialoge“ für Ihren Deutschunterricht  vorstellen: 
Der Hueber-Verlag bietet kostenlose Kopiervorlagen als umfangreiches Übungsmaterial zum Einsatz im DaZ Unterricht.

Wert gelegt wird bei diesen Materialien vor allem auf Sensibilisierungsaktivitäten und auf die Einbeziehung der jeweiligen Muttersprachen. Ohne „erhobenem Zeigefinger“ werden die  Lernenden (unter tatkräftiger Mithilfe der Lehrenden) zur aktiven Auseinandersetzung mit unserem (Werte-)System eingeladen.

Ausführliche LehrerInnen-Handreichungen erleichtern mit viel Hintergrundwissen und genauer didaktischer Unterrichtsbegleitung  den Einsatz der Materialien.  

„Wertedialoge“ ist eine Bereicherung für jeden Deutsch-Unterricht. Wer mit den Lehrwerken des Hueber-Verlages arbeitet, hat durch die Abstimmung der Kopiervorlagen mit den Lehrwerken einen zusätzlichen Nutzen.

Wir freuen uns auf Ihre aktive Teilnahme!

Referent:
Roland Fischer (Linz), Autor der Wertedialoge zu Schritte plus Neu Österreich 

1.7 Workshop SINN-volles Deutsch 

Montessori und andere kreative Methoden im D-Unterricht 

Inhalt:

Eine Schatzkiste voller Tipps, Ideen, Beispielen und Anregungen für den Deutsch-Unterricht mit Geflüchteten.
Die Verwendung vielfältiger Materialien im Deutschunterricht unter besonderer Berücksichtigung der sinnlichen Wahrnehmung ist Anliegen beider ReferentInnen.
Alle 5 Sinne (Riechen, Schmecken, Hören, Sehen, Tasten) werden in das Lerngeschehen einbezogen und Fertigkeiten in diversen Spielen gelernt und geübt. 
Am Flipchard entsteht im Anschluss die Zusammenfassung des Gelernten, um auch die Struktur des grammatikalischen Regelwerkes zu erfassen.  

Ablauf:

  • Begrüßung der Teilnehmenden und der Vortragenden
  • Vorstellung von BLICKPUNKT DEUTSCH 
  • SINN-haftigkeit des Deutsch Lernens, Beispiele aus der Praxis
  • Vorstellung verschiedener Unterrichtsmaterialien, Spiele, 
  • 4 Arbeits- und Spieltische – Arbeit unterschiedlichen Materialien
  • Fragen
  • Vernetzung, Austausch, Verabschiedung

Dauer:
3 Stunden, jeweils von 18:00 - 21:00 Uhr

2. Weitere Themen und WS-Ideen

2.1 Frauen und Flucht

Zur Lebenslage von Asylwerberinnen in Niederösterreich

In diesem Workshop wird geklärt, wie wir interkulturell kompetent agieren können. Der Workshop zeichnet sich durch eine Mischung von Theorie und Praxis aus.
In den jeweiligen Theorieabschnitten werden die einzelnen Themen aufbereitet, durch interaktive Übungen gefestigt und durch gegenseitiges Feedback optimiert.
Welchen spezifischen Belastungsfaktoren sind Asylwerberinnen ausgesetzt? 
Wie wirken sie sich auf die Teilnahme an Deutsch-Kursen aus?
Über welche Bewältigungsstrategien und Ressourcen zum Umgang mit diesen Belastungen verfügen Asylwerberinnen?
Was können Sie als freiwillige/r DeutschlehrerIn tun?
Welche spezifischen Hilfestellungen bietet die Sozialarbeit Asylwerberinnen in der Grundversorgungssituation an?
Wie kann die Zusammenarbeit mit freiwilligen Deutsch-LehrerInnen gut funktionieren?

Dauer:
3 Stunden

Referentin:
Olivera Nikolic, Migrantinnenberaterin in verschiedenen Einrichtungen

2.2 Konflikt:Reich

Unterschiede und Vielfalt als Potential

Ein Nachmittag für Sie! Für Ihre Klarheit. Für gute Kommunikation im Trubel und Strudel dieser herausfordernden Zeit.

  • Achtsamkeit auf eigene Kommunikationsmuster Gefühle und Bedürfnisse hinter den Worten Ängste und Widerstände verstehen Kommunikationsmodell und Kommunikationstypen Gewaltfreie Kommunikation nach Rosenberg

Referent und Workshopleiter:
Franz Babka - Beratung, Coaching, Supervision 

2.3 Ausgebrannt

Ehrenamt – (nicht) ausgebrannt
Resilienz und Burn-Out-Prävention 

Ein Nachmittag für Sie! Für Ihre Gesundheit. Für Ihr Wohlbefinden im Trubel und Strudel dieser herausfordernden Zeit.

  • Was motiviert mein Engagement?
  • Wie gehe ich mit Belastungen um? 
  • Was mache ich für meine Gesundheit?
  • Was möchte ich ändern, was verbessern?

Referent und Workshopleiter:
Franz Babka - Beratung, Coaching, Supervision

2.4 Workshop DIALOG-Kompetenz

Aktiv Zuhören – Aktiv Mitreden
Einführung in den Dialogkreis für freiwillig Helfende und Deutsch Lehrende

Die Achtsamkeiten eines Dialogkreises  bieten die Möglichkeit, einander wirklich zuzuhören, Dinge in Ruhe auszusprechen und den Beitrag aller Teilnehmenden gleichermaßen wert zu schätzen – Reden auf Augenhöhe mit Beteiligung des Herzens. Wenn sich alle gehört und verstanden fühlen, lassen sich inhaltliche Fragen und Schwierigkeiten oftmals sehr leicht lösen.

ReferentInnen:
Dialogprozessbegleiter der Dialog Akademie NÖ

2.5 Interkulturelle Kommunikation und Zusammenarbeit

2.6 Argumentationstraining gegen Stammtischparolen

3. Informationen

BLICKPUNKT DEUTSCH – Die Informations- und Kommunikationsdrehscheibe für ehrenamtliche Deutschlehrende in Niederösterreich

  • Infos zu aktuellen Fragen wie Prüfungen, Pflichtschulabschluss, Matura, Nostrifikationen, Förderungen u.m.
  • Vermittlung und Beratung zu diversen Weiterbildungen für Freiwillige

4. Moderation

von Treffen ehrenamtlich Deutschlehrender

In Form von

4.1 Open Space

4.2 Dialog

Aktiv zuhören und aktiv mitreden

4.3 World Cafe
4.4 offenen Begegnungscafes zum Erfahrungsaustausch
4.5 und anderen Settings.

Leitung durch erfahrenen ModeratorInnen und SupervisorInnen

Social Media Teilen-Buttons